Autosangius-Stufentherapie

Sehr häufig finden wir bei einer Erkrankung keine Ursache. In unserem Blut aber sind alle Informationen vorhanden, ob wir sie entziffern können oder nicht.

Wir benützen diese Tatsache und stellen aus dem eigenen Blut ein homöopathisches Mittel her. Nach Potenzierung über 9 Hunderterstufen finden wir kein Blut mehr, aber alle Informationen sind eben doch da. Ein persönlicheres Heilmittel gibt es sicher nicht, denn es ist das Eigene.

Dieses Mittel gleicht einem Buch. Im therapeutischen Falle interessiert uns ein be- stimmtes Kapitel besonders, sei es nun der Heuschnupfen oder eine chronsiche Hauter- krankung. Durch Zugabe entsprechender homöopathischer Ampullen gelingt es eine Lupe über diesen Abschnitt zu legen und die Heilwirkung noch zu verbessen.

Erkennt man den Darm als den Ort, an dem die Mehrzahl der Antigen-Kontakte (Nah- rungsmittel, Erreger, Umweltgifte) stattfinden und immunologisch beantwortet werden, so ist ersichtlich, dass eine erfolgreichere Immuntherapie nur auf oralem Wege, d. h. über die Darmschleimhaut, erfolgen kann. Die Darmschleimhaut ist die erste Barriere gegenüber Fremdstoffen. Über das Lymphsystem hinter der Darmschleimhaut (Dünndarm) gelangen die im Darm gewonnenen Informationen in den gesamten Körper.

Aus diesem Grunde erhalten Sie Ihr Präparat in Tropfenform und es wird nicht gespritzt.