Chronische Krankheiten - Allgemeines

Die fortschreitende Belastung unseres Körpers durch Toxine (Verschmutzung, Insektizide, Herbizide, Schwermetalle, Darmgifte) führt zu gewandelten medizinischen Krankheits- bildern. Neue Symptome treten auf, andere werden verschleiert.

Nirgends im Körper berühren sich nämlich zwei Organzellen. Alle Zellen sind in einem feinen Maschennetz eingebaut, etwa so wie Weinflaschen einzeln in einem Gestell liegen. Das Gestell entspricht dem feinen Bindegewebe, umflutet werden die Zellen von der Lymphflüssigkeit. Das Bindegewebe und die Lymphflüssigkeit bilden zusammen das Grundsystem, heute auch gelegentlich Matrix genannt.
Das Grundsystem schafft durch seine Allgegenwärtigkeit die Vereinigung aller Organ- zellen.

Der Gesundheitszustand des Grundsystems wird durch seine Reaktionsfähigkeit, die Mi- krozirkulation, die Tätigkeit des Darmes, das Säure-Basen-Verhältnis und die Leistungs- fähigkeit der Atmungsfermente in den Zellen bestimmt.

Ist das Grundsystem vollständig überfüllt, bleibt nichts anderes übrig, als Gifte auch in den Körperzellen zu deponieren. So kommt es dann zur Zellschädigung und somit zur chro- nischen oder bösartigen Erkrankung.

Ein erfolgreicher Therapieansatz besteht deshalb in der Wiederherstellung der normalen Funktion dieses Grundsystems. Es muss von den in ihm abgelagerten Schlacken und Toxinen sowie von Entzündungsherden befreit werden. Damit können auch bei lang- wierigem, chronischem Verlauf neue Impulse gesetzt und Heilungen induziert werden.

Indiziert ist eine Sanierung des Grundsystems also bei sämtlichen Formen von Allergien, allen chronischen Erkrankungen, bei Abwehrschwäche und bei allgemeiner Regulations- starre zur Vorbereitung anderer Therapien, wie z.B. der Akupunktur und der Homöopathie.

Die heutigen Vorsorgeuntersuchungen basieren gar nicht auf diesen Überlegungen. Es wird nicht nach möglichen Schwachpunkten gesucht, sondern es geht darum, schon auf- getretene Störungen durch Routineuntersuchungen möglichst frühzeitig zu erkennen, um dann eine Antitherapie einzuleiten.

Regulative Medizin aber versucht vorauszuschauen und das Milieu so zu verbessern, dass chronische Krankheiten gar nicht entstehen müssen.